Wand mit Abschirmfarbe und Fenster Abschirmgardine

Wand mit Abschirmfarbe und Fenster Abschirmgardine

Elektrosmog durch Mobilfunk

Sie schlafen schlecht und vermuten, es könnte von zu viel Mobilfunk kommen? Eine Messung vor Ort bringt Ihnen Klarheit. Mobilfunk gehört zu den Elektrosmog Belastungen. Aber erst eine fundierte Messung kann eine Aussage darüber treffen, ob und welche Maßnahmen zum Schutz vor Elektrosmog in Ihrem Fall nötig sind.
Die Lösungen für Ihr Problem sind in der Regel ohne einen Eingriff in die bauliche Substanz möglich, so dass es durchaus sinnvoll ist, zu messen, wenn Sie bereits in einer Immobilie wohnen. Aber natürlich ist auch eine Baubegleitung möglich. So können Sie bereits in dieser wichtigen Phase darauf achten, weniger Elektrosmog in Ihrem Wohnumfeld zu haben.
Bei all Ihren Messungen orientieren Sie sich an den Werten der Baubiologischen Richtwerte für Schlafbereiche SBM-2008. Es handelt sich dabei also nie um willkürlich festgelegte Werte.

Aus diesem Beispielbild wurde ein Wand (teils) mit der YSHIELD® Abschirmfarbe bestrichen um die hohe Mobilfunk Bestrahlung im Zimmer, insbesondere im Schlafbereich zu minimieren. Außerdem wurden Abschirmgardinen an die Terrassentüren gehängt.

Erdung der abgeschiermten Wand an einer Steckdose

Erdung der abgeschirmten Wand an einer Steckdose

Es ist wichtig die gestrichene Wand mit der Abschirmfarbe zu Erden. Diese erfolgte in diesem Fall mit einer Leiterplatte (rechts) die auf die schwarze Abschrimfarbe direkt aufgeschraubt wird. Somit ist eine gute Verbindung gewährleistet. Von der Platte geht eine Verbindung zu einen Stecker der nur mit der Hauserdung verbunden ist.

Hier wurde eine Reduzierung vom über 50% erreicht. Teilweise viel höher. Es ist wichtig zu beachten, dass bei eine (Teil-)abschirmung wiederholende Messungen unumgänglich sind, da sich die Bestrahlung von jederzeit ändern kann und die Wellen im schlechtesten Fall im Raum fangen und somit stärken werden können.

Hier ist es wichtig immer wieder Messungen zu wiederholen.

Elektrosmog Abschirmgardinen, Gardine zum Abschirmen von Elektrosmog

Elektrosmog Abschirm Gardinen, Gardine zum Abschirmen von Elektrosmog

Eine Gardine zum abschirmen von Elektrosmog sieht nicht anders aus als eine normale Gardine. Diese ist mit Silberfäden versehen und schaffen somit unauffällig eine gute Reduzierung von Elektromagnetischen Wellen der Mobilfunkmasten sowie WLAN oder DECT aus der Nachbarschaft. Es ist nur wichtig, dass die Gardine komplett das ganze Fenster behängt und eine Schlitze offen lässt. Durch die Öffnungen können dann die Strahlung ins Zimmer geraden und der ganze Aufwand ist umsonst. Im schlimmsten Fall kann die die Strahlung sogar erhöhen. Auch hier IMMER WIEDER MESSUNGEN MACHEN um sicher zu gehen dass die Veränderungen von außen keine Veränderung im Zimmer oder Haus machen.

 


Elektrosmog durch Handy

Um während der Gespräche mit dem Handy der Strahlung so wenig wie möglich ausgesetzt zu sein, empfehle ich das Handy so weit weg wie nur möglich vom Kopf zu halten. Die eingebaute Freisprechfunktion in den meisten Handys ist hier sehr hilfreich. Aber auch Anti-Strahlung-Kopfhörer die eine „kabellose“ Verbindung vom Handy zum Lautsprecher im Ohr herstellen. Natürlich besteht eine Verbiegung zwischen Handy und Ohrteil, aber in dieser ist nur Luft. Schallwellen werden vom „Sender“ etwas tiefer am Kabel über ein Luftrohr in die Ohrmuschel geleitet. Somit existiert kein Kupferkabel an dem die elektromagnetischen Strahlungen direkt ins Ohr und somit sehr nah am den Kopf gelangen.
Bitte auch an die permanente Internetverbindung von Handy beachten. Hier ist das Handy sehr oft an Senden und Empfangen von Datenpaketen. Das Tragen des Handy an der Gesäßtasche oder Brusttasche kann langfristig zu Problemen an den Stellen geben.

Das Handy sollte auf keinen Fall in der Nacht am Nachtisch liegen und normal aktiv sein. Das Handy funkt sehr oft mit der Providerstation und liegt meistens sehr nah am Kopf. Wer sein Handy als Wecker benutzt, kann in der Zeit auch den FLUGMODUS aktivieren. Dabei werden alle Funksignale deaktiviert und der Rest des Handys kann normal genutzt werden. Es gibt einige APPs die das Handy je nach Einstellung automatisch zur gewünschten Zeit auf Flugmodus stellen und morgens wieder auf „normal“ umstellen. Somit kann es auch nicht vergessen gehen.


 

Folgende Artikel habe ich dazu gefunden:

Elektrosmog durch Mobilfunk
5 (100%) 2 votes